Ihre Privatpatienten aus dem russischsprachigen Raum

Wir vertreten Ihre Marke im russischsprachigen Raum

  • Wir verfügen über langjährige Erfahrung im russischsprachigen Gesundheitssektor.
  • Unsere Mitarbeiter bringen das nötige Know-how des russischsprachigen Marktes mit.
  • Muttersprachler unterstützen Sie beim Kontakt mit der russischsprachigen Zielgruppe.
  • Zentrale Standorte in Hamburg und Moskau garantieren eine ideale Vernetzung.

Entscheiden Sie sich für Patienten aus dem russischsprachigen Raum

Die Behandlung selbstzahlender Privatpatienten aus dem Ausland ist längst zu einem lukrativen Geschäftsfeld für viele deutsche Kliniken geworden. Aktuellen Statistiken zufolge liegen die Umsätze mit insgesamt rund 100.000 ausländischen Patienten jährlich bei rund 600 Mio. Euro. Andere Quellen beziffern das Marktvolumen gar auf nahezu eine Mrd. Euro. Der Großteil kommt aus Russland und den GUS-Staaten, gefolgt von Patienten aus den arabischen Ländern. Trotz der hohen Anzahl russischsprachiger Patienten liegt Deutschland als Zielland nur auf dem dritten Platz nach Israel und der Schweiz.

Das können wir ändern!

Laut Statistik des israelischen Ministeriums für Tourismus beträgt der Jahresumsatz mit ausländischen Patienten dort rund 1,5 Mrd. Euro. Grund für diesen Erfolg ist nicht nur das Abkommen für eine visumfreie Einreise von Medizintouristen, das Israel mit Russland und der Ukraine abgeschlossen hat, sondern insbesondere auch die Tatsache, dass israelische Kliniken aktiv um russische Patienten werben. Gut beworbene deutsche Krankenhäuser, Gesundheitszentren und Praxen sind im russischsprachigen Raum im Verhältnis zum Marktpotenzial noch unterrepräsentiert.

Das wollen wir ändern!

Neuigkeiten

Medizintourismus-Messe „Therapie im Ausland“ bei Medizinern äußerst beliebt

Auf der Moskauer Medshow-Messe "Therapie im Ausland" versammelten sich vom 27. bis 28. Februar 2015 traditionsgemäß wieder Vertreter der Gesundheitsministerien und der maßgebenden Kliniken aus vielen Ländern Europas und Asiens. Hintergrund ist die kontinuierlich steigende Nachfrage nach medizinischer Behandlung im Ausland durch russischsprachige Patienten, die ein jährliches Wachstum von 20 bis 30% verzeichnet. Zu den Schwerpunkten des russischen Medizintourismus’ zählen die Behandlung von Krebs- und Gefäßkrankheiten, prophylaktische Untersuchungen, die Diagnostik sowie aufwendige chirurgische Eingriffe und Rehabilitationsmaßnahmen.

Wissenswertes zum Medizintourismus in Russland

Umfragen im Rahmen der Moscow Medshow liefern neue Erkenntnisse über den russischen Medizintourismus. Das Marktpotenzial der Patienten aus dem russischen Raum wird auf über eine Milliarde Euro geschätzt. Die Mehrheit potenzieller Patienten ist bereit, für eine Behandlung im Ausland 10.000 Euro zu zahlen. Das größte Interesse verzeichnet dabei die Altersgruppe der 30 bis 50 Jährigen. Ein Großteil der Befragten (42%) würde auch kurzfristig Behandlungsmöglichkeiten im Ausland in Anspruch nehmen. Bei der Wahl des Behandlungsorts liegt Deutschland mit 32% an erster Stelle.